Pflanze mit Wolldünger

ALPAKA WOLLDÜNGER

Unser originaler Wolldünger aus Alpakawolle ist ein ökologischer und regionaler Dünger mit außergewöhnlicher Langzeitwirkung. 

Einmal pro Saison angewendet, sorgen die Pellets für eine unvergleichliche Auflockerung des Bodens, gesundes Pflanzenwachstum und prachtvolle kräftige Blüten.

Klicke einfach hier um noch mehr über die außergewöhnliche Wirkungsweise unseres Wolldüngers zu erfahren.

Paprikapflanze mit Günztal Dünger

Paprikapflanze ohne Günztal Dünger

Alpakawolle als Dünger

Unser original Günztal Dünger kommt direkt aus dem Allgäu und ist ein nachhaltiger und ökologisch einwandfreier Naturdünger. Auch Alpakaschur kann nicht jedes Stück Vlies zur Herstellung von Kleidung oder Wolle genutzt werden. Um das großartige Vlies dennoch zu nutzen, kannst du damit ab jetzt ganz einfach deine Pflanzen düngen!

Die Wollpellets bestehen zu 60% aus Alpaka- und zu 40% aus Schafwolle. Die Schafwolle dient durch ihren hohen Lanolingehalt als eine Art Kleber und garantiert dir zusammen mit der Wolle unserer Allgäuer Alpakas gute Düngeeigenschaften in einer einfach zu dosierenden Pelletform.

 

Düngeeigenschaften von Alpakawolle

Alpakawolle hat als Dünger eine ähnliche Langzeitwirkung wie Hornspäne, lockert aber zusätzlich den Boden auf. Einmal im Jahr ausgebracht, entfalten unsere Günztal Düngepellets ihre Wirkung gleichmäßig das ganze Jahr über und sorgen für einen optimal lockeren Boden, ein gesundes Pflanzenwachstum und kräftige, prachtvolle Blüten.

Dank ihrer langsamen Zersetzung lockern die Pellets deinen Boden nicht nur auf, sondern halten ihn auch länger feucht. Unsere Wollpellets können bis zum 3,5 fachen ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen und sorgen so für einen langsameren Wasserabfluss und eine längere Bodenfeuchtigkeit.

Durch ihren hohen Stickstoffgehalt von 10 - 12% und zusätzliches Kalium und Phosphat eignen sich unsere Wollpellets auch für starkzehrende Pflanzen. 

Anwendung unserers Wolldüngers

Unser Wolldünger ist für all deine Pflanzen geeignet: ob du deinen Zimmerpflanzen neue Wachstumsschübe verleihen, deinen Garten in ein Meer aus Blüten verwandeln oder den Gemüsegarten zu Höchstleistungen anspornen willst - mit unseren Wollpellets ist alles möglich.

Folgende Dosierungen können wir dir empfehlen: 

Bei Topf- und Zierpflanzen solltest du ca 10g (oder zwei Esslöffel) pro Liter Substrat anwenden. Dabei kannst du deine Düngepellets einfach unter die Erde mischen und danach großzügig gießen. Du solltest jedoch beachten, dass sich die Pellets mit Wasser vollsaugen und aufquellen werden. Bei der Anwendung im Freiland bringst du die Pellets einfach flach in den Boden ein. 

Besonders Kartoffeln und Tomaten lieben unsere Wollpellets, aber auch jedes andere Gemüse freut sich über eine zusätzliche Düngung. Bei Gemüse mit geringem Stickstoffbedarf reichen 50g Wollpellets pro Quadratmeter, bei stark stickstoffzehrendem Gemüse können wir bis zu 150g pro Quadratmeter empfehlen. Mehr Details findest du auf der Dünger-Produktseite. 

Im Bereich der Baumscheiben kannst du unsere Wollpellets auch bei Obst- und Ziergehölzen ausbringen. Dabei empfehlen wir dir bei Steinobst eine Düngung von 100 bis 140g pro Gehölz, bei Kernobst reichen schon 70 bis 100g. 

Auch Beerensträucher belohnen die zusätzliche Düngung mit einem höheren Ertrag: hier solltest du ca. 100g unserer Wollpellets nutzen. Beachte jedoch, dass pro Saison eine einmalige Düngung völlig ausreicht.